A friend in need is a friend indeed...



Doggies Diary



Mai ´09 Juni ´09 Juli ´09 August ´09
September ´09 Oktober ´09 November ´09 Dezember ´09
Januar ´10 Februar ´10 März ´10 April ´10


6.03.2010 - Wir sind noch da

Aber nur kurz und dann auch wieder weg. Noch 2,5 Wochen und Aston wird schon 2 Jahre alt. Zeit um ihn noch mal zu wiegen und die Tabelle zu ergänzen.

Wir freuen uns schon riesig wenn Ende April unser Training wieder beginnt. Die Winterpause war schon recht lang und so wirklich was getan haben wir nicht. Dafür habe ich mir aber nun doch ein Herz gefasst und Aston zu seinem ersten WT gemeldet. Belgien wird es sein und nachdem ich dann begriffen habe um wieviel Uhr ich da aufstehen muss, frage ich mich allen Ernstes, ob ich noch ganz echt bin. Wenigstens ist danach der Tag frei weil Feiertag und wir können uns ausschlafen.

Da wir heute über Nacht erneut eingeschneit wurden, bin ich zum Elbsee geflüchtet in der Hoffnung das dort alles grün ist. Glück gehabt und so sind wir sonnigen Fußes dort eine schöne Runde gelaufen. Ein paar Fotos gibt es auch dazu.





nach oben

18.03.2010 - Abschied, aber nicht für immer

Tja, wenn man jemandem etwas wünscht und das schon lange und das dann in Erfüllung geht... tja, dann freut man sich schon sehr mit und doch ist ein Stück Traurigkeit dabei. Immerhin hat man im Leben ja nicht sooo viele wirkliche Freunde und so hieß es heute Abschied nehmen...aber nicht für immer. Es gibt ja Telefon und Internet und ein Auto um eine Reise anzutreten. Bibi, ich wünsch Dir so viel Glück und Erfolg bei Deinem Vorhaben. Ich drücke die Daumen und ja, ich beneide Dich um Dein neues Wohn- und Lebensziel. Ich hoffe das Dein Traum nun richtig dolle wahr wird. Ihr werdet mir fehlen, aber wie gesagt, es ist ja nicht für immer :-)

Der Ausflug heute bei sage und schreibe 20 Grad in Neuss am Rhein war so toll. Snoopa hat entdeckt das Potter kein Baby mehr ist und man mit dem rumrennen kann. Picknick gab es auch und eifrig badende Hund im Wasser. Noch ein wenig am Auto sitzen, klönen und schon mal planen was man demnächst an Strand und Meer so alles machen kann. Doch, ich freu mich. :-)

Montag hatte ich mit Potterchen ein Training nach der doch sehr langen Winterpause. Wir haben noch einiges zu tun und werden trotzdem nach Belgien fahren. Nun haben wir gemeldet, also fahren wir auch.

Nur noch ein paar Wochen und dann ist schon die Prüfung. So langsam bekomme ich Muffensausen. Es gibt noch so viel zu lernen und leider ist unser Unterricht stellenweise immer noch total chaotisch. Vieles muss man sich selber irgendwie aneignen. Dafür ist der Schießunterricht immer noch super. Letztens haben wir einen kleinen Spaß eingebaut und Wettschießen gemacht. Zwei Leute und ein Kipphase. Ich durfte zuerst schießen und das Teil was bei mir stehen blieb musste die andere dann treffen. Das hat echt richtig Fun gemacht. Mal was anderes als alleine da zu stehen und versuchen zu treffen. Klar kommt dann der Kampfgeist auf und es fiel der Hase non Stop um. Aston war zwei mal mit als wir Schießtraining hatten. Er wartete brav im Auto und durfte zwischendurch raus zum stöbern.

Das wars für erste, wir gehen wieder in die Versenkung die da heißt...Bücher und nochmals Bücher...

Fotos von Heute:



nach oben

23.03.2010 - Happy Wuffday Aston

2 Jahre....und dennoch, für mich bleibt er immer das "Baby". So groß ist er geworden, so schnell ging das alles und soooo wunderschön ist er. Die Größe von 56,5 cm ist geblieben und auch sein Gewicht von 32 kg.

Ich konnte nicht daran vorbei Aston eine Kaninchenfell-Dummy-Disc zu kaufen die er prompt heute mit ins Büro genommen hat. Dazu noch ein Dummy (wir haben ja noch nicht so viele) und eine Dummy-Ente die ich mir beim werfen mal direkt vor den Kopp gescheppert habe. Ist das ein schweres Teil.....

Von meiner Kollegin hat Aston sogar auch was bekommen. Zwei Schweineohren und einen Kauknochen ;-) Da muss er sich die Tage doch glatt revanchieren und ein Stück Kuchen kaufen gehen. *g*

Leider war ich heute nicht so on Top. Mir hats den Magen verhauen, keine Ahnung was es ist, aber meine Mitfahrerin beim Schießtraining hat genau dasselbe und liegt auch noch flach. Somit habe ich mich heute durchs Burgholz geschleppt, ein paar mehr oder wenige gruselige Fotos geknipst und mich pausenlos irgendwo hingesetzt. Gott sei Dank sind die Hundis ja recht anspruchslos und beschäftigen sich auch alleine ganz gut. Den Kurs heute Abend verpasse ich somit, aber das ist mir egal.

Jamie hat sich bei ihren wilden Bremsattacken den Ballen aufgeschürft und bei Aaron wüten schon wieder die Milben :-( Ich weiß echt nicht mehr weiter und werde nun zu einem anderen Tierarzt gehen.

Fotos....oder wie man das nennen mag....



nach oben